Digitale Informationsstele am Hauptbahnhof Leipzig

0
671
(v.l.) Eröffnung der digitalen Informationsstele am Hauptbahnhof durch Steffen Heyde (urbanite & ELODIS), Volker Bremer (Leipzig Tourismus und Marketing GmbH) und Thomas Oehme (PROMENADEN Hauptbahnhof Leipzig)
(v.l.) Eröffnung der digitalen Informationsstele am Hauptbahnhof durch Steffen Heyde (urbanite & ELODIS), Volker Bremer (Leipzig Tourismus und Marketing GmbH) und Thomas Oehme (PROMENADEN Hauptbahnhof Leipzig)

Digitale Informationsstelen sind inzwischen im Stadtbild angekommen

(socialON) Mit den richtigen Daten gespeist, können sie vor allem Touristen einen zusätzlichen Service bieten und hilfreiche Informationen zur Verfügung stellen. Auf Initiative der Leipzig Tourismus und Marketing (LTM) GmbH und in Zusammenarbeit mit zahlreichen Partnern befindet sich seit kurzem auch in Leipzig eine Informationsstelle. Sie wurde am 12. Mai 2023 in Betrieb genommen und befindet sich auf der Gleisebene des Hauptbahnhofs gegenüber dem Informationscenter der Deutschen Bahn. Eine weitere Informationsstele wird es Ende Mai 2023 in der Tourist-Information Leipzig (Katharinenstraße 8) geben, die zurzeit umgebaut und modernisiert wird.

Volker Bremer, Geschäftsführer der LTM GmbH, freut sich über den neuen Service: „Die digitalen Info-Stelen sind intuitiv mittels Touchscreen bedienbar und gewährleisten durch die Anbindung an den sächsischen Datenhub eine stetige Aktualität der touristischen Informationen. Sie dienen als Inspirationsquelle zum Entdecken der Region Leipzig und bieten auch außerhalb der Servicezeiten der Tourist-Information Antworten auf wichtige Fragen und Ideen für eine individuelle Stadterkundung. Wir bedanken uns beim Stadtrat, dass er die Finanzierung durch die Bereitstellung von zusätzlichen Mitteln für die Tourismusförderung ermöglicht hat.“

Digitaler Touchpoint in Leipzig

Thomas Oehme, Centermanager der Promenaden Hauptbahnhof Leipzig, ergänzt: „Die Promenaden Hauptbahnhof Leipzig verstehen sich als Plattform für sehr viele Lebensbereiche wie Mobilität, Handel, Gastronomie, Kultur, Dienstleistung, Sicherheit oder Tourismus. Mit über 25 Millionen Besuchern, darunter viele Gäste der Stadt Leipzig,
ist der Hauptbahnhof meist die erste Anlaufstelle.

Um Gäste der Stadt hervorragend zu informieren und die Digitalisierung der Stadt Leipzig weiter voranzubringen, waren wir vom Projekt der LTM GmbH sofort überzeugt. Mit einem digitalen Touchpoint in unserem Haus, der alle relevanten Information bereitstellt, werden viele Informationssuchende fündig und inspiriert, wie man am besten in Leipzig seine Zeit verbringen kann.“

Digitale Info-Stele aus gemeinsamen Datenpool gespeist

Die Informationen der digitalen Info-Stele werden aus einem gemeinsamen Datenpool des Sachsen Tourismus Netzwerks (SaTourN) gespeist und müssen somit nur einmalig gepflegt werden. Hier werden tourismusrelevante Daten wie Gastgeber-, Veranstaltungs-, Gastronomie-, Touren-, POI- und Angebotsdaten zentral gesammelt, verknüpft und gemäß einem einheitlichen Schema so zusammengeführt und aufbereitet, dass sie gemeinschaftlich für verschiedene digitale Anwendungen nutzbar gemacht werden.
Über die Schnittstelle von ELODIS stellt urbanite ebenfalls Veranstaltungsdaten bereit, die in der Info-Stele zur Verfügung stehen.

Zusätzlich werden die Daten u. a. auch an die LTM GmbH sowie die Deutsche Bahn geliefert. Hier erfahren Gäste des regionalen Nahverkehrs über das Zugportal der DB ebenfalls von den urbanite-Veranstaltungstipps. „Die neue Stele im Hauptbahnhof passt perfekt in unser Portfolio, um noch mehr Gäste unserer Stadt, aber auch Leipziger, über Veranstaltungen zu informieren“, so Steffen Heyde, Geschäftsführer urbanite & ELODIS. ELODIS ist ein b2b-Tool, in dem Veranstalter und Location-Betreiber aus ganz Deutschland ihre Events und Locations anlegen, bearbeiten und auf verschiedenen Partnerportalen ausspielen können.

Infos zu Museen, Restaurants oder Veranstaltungstipps

Eine dieser Anwendungen ist die digitale Info-Stele am Hauptbahnhof Leipzig. Mittels einer Progressive Web App, kurz PWA, werden die Daten in Deutsch und Englisch auf dem Display der Stele wiedergeben. Hier kann sich der Nutzer anzeigen lassen, welche interessanten Orte sich in seiner unmittelbaren Umgebung befinden. Durch eine Merkfunktion lassen sich die persönlichen Favoriten wie Museen, Restaurants oder Veranstaltungstipps speichern und mit nur wenigen Klicks zusammenstellen.

Damit auch unterwegs alle gespeicherten Informationen abrufbar sind, installiert sich der Nutzer via QR-Code die PWA problemlos auf sein Smartphone ohne vorab eine App herunterladen zu müssen. Sie ist speziell auf die mobile Nutzung ausgerichtet, zeigt dem Nutzer den auf der Info-Stele erstellten Reisetrip an und dient so als mobiler Reisebegleiter vor Ort. Der so individuell geplante Leipzig-Aufenthalt kann nun mit anderen Mitreisenden geteilt werden. Perspektivisch wird die PWA auch ein Empfehlungssystem sein, das bei aktuellen und vorhersagbaren Überlastungen und starkem Besucheraufkommen relevante Alternativvorschläge generieren kann.

Quelle: Leipzig Travel, 12.05.2023
Bild: Andreas Schmidt