Minister Lewentz stellt Strategien gegen Cybercrime vor

0
604

(socialON) Im vergangenen Monat haben Kriminelle etwa drei Millionen E-Mail-Adressen gestohlen, immer wieder kommt es im Internet zum Kreditkartenbetrug. Das Internet bietet eine ideale Plattform für strafbare Handlungen und die rasante technische Entwicklung stellt die Ermittler ständig vor neue Herausforderungen. Darum ist die Bekämpfung des Cybercrime ein Schwerpunkt des Landeskriminalamtes Rheinland-Pfalz. Das LKA arbeitet dabei eng mit Experten aus Wissenschaft und Praxis zusammen. Innenminister Roger Lewentz wird gemeinsam mit dem LKA-Präsidenten Wolfgang Hertinger Strategien zur Bekämpfung des Cybercrime vorstellen. Präsentiert werden soll zudem eine neue Kooperation mit dem Fachbereich Informatik der Fachhochschule Worms. Die Zusammenarbeit zwischen LKA und Hochschule zielt unter anderem auf eine Intensivierung des Wissenstransfers, der Verbesserung der technischen Kompetenzen und die Entwicklung neuer Technologien zur Strafverfolgung ab. Von der FH stehen der Dekan des Fachbereichs, Professor Dr. Bernd Ruhland, und der Vizekanzler der Hochschule, Professor Dr. Henning Kehr, als Gesprächspartner zur Verfügung.

Kerstin Mayer
Pressereferat
MINISTERIUM DES INNERN, FÜR SPORT UND INFRASTRUKTUR
RHEINLAND-PFALZ
Schillerplatz 3-5
55116 Mainz
Telefon 06131 16-3312
Telefax 06131 16-173312
Kerstin.Mayer@isim.rlp.de
www.isim.rlp.de