Justizministerium erweitert Nachwuchs-Kampagne online

0
264
Justizministerium erweitert Nachwuchs-Kampagne online

Neue Webseite und neuer Werbefilm online

Ministerin Weidinger berät persönlich bei Berufsmesse Interessierte

(socialON) Das Justizministerium Sachsen-Anhalt frischt die Kampagne zur Rekrutierung von Nachwuchs für den Justizvollzug auf und erweitert die laufenden Maßnahmen. Bei der Berufs- und Bildungsmesse „Chance“ in Halle (Saale) stellte Justizministerin Franziska Weidinger am 2. April 2022 die neue Webseite justizkarriere.sachsen-anhalt.de und den neuen Werbefilm der Kampagne offiziell vor.

„Die neue Seite ist übersichtlich und bietet alle Informationen auf einen Blick. Natürlich ist die Webseite für Handys und Tablets optimiert. Ohne Umwege ist eine Bewerbung selbstverständlich per E-Mail online möglich – einfacher geht es nicht“, sagte Ministerin Franziska Weidinger.

Das Justizministerium Sachsen-Anhalt plant im Jahr 2023 die Einstellung von bis zu 40 Anwärterinnen und Anwärtern für den Justizvollzugsdienst. Bewerbungen für den Ausbildungsstart im kommenden Jahr sind bereits möglich. Für das laufende Jahr steht das Auswahlverfahren kurz vor dem Abschluss. „Rechtzeitig bewerben – das ist die Devise. Wir suchen Frauen und Männer zwischen 18 und 37 Jahren. Neben Schulabgängerinnen und Schulabgängern haben wir Frauen und Männer im Blick, die bereits im Beruf stehen, sich neu orientieren und Beamtin oder Beamter auf Lebenszeit werden wollen“, ergänzte Weidinger.

Auf der neuen Landingpage der Kampagne, die unter dem Motto „Perspektive hinter Gittern? Mit Sicherheit.“ steht, erhalten Interessierte Details zu den Ausbildungsvoraussetzungen, zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren, zur Bezahlung und zu den Ausbildungsinhalten.

012 1 justizministerin weidinger auf der chance in halle

Mit der Webseite wurde auch der neue Kampagnenfilm präsentiert. Der Spot ist eine Minute und zehn Sekunden lang und soll neugierig machen. Im Film werden die Fähigkeiten hervorgehoben, die eng mit den Arbeitsplätzen im Justizvollzug verbunden sind. Der Dienst in einer Justizvollzugsanstalt (JVA) steht für einen Job mit Verantwortung und Anspruch. „Wir bieten krisensichere Arbeitsplätze für Teamplayer mit Weitblick und Durchsetzungsvermögen“, sagte Weidinger.

Der Film wird nun im Internet auf der Kampagnenseite, auf dem neuen Twitter-Kanal des Justizministeriums (@Justiz_LSA), bei YouTube, in sozialen Netzwerken sowie bei Job- und Karrieremessen gezeigt. Neben dem Film und der Webseite gehören zur 2018 gestarteten Kampagne weitere Marketingmaßnahmen wie Plakate, Flyer, Giveaways, Anzeigen in Tageszeitungen und Magazinen sowie Radiowerbung.

Dass die Suche nach Nachwuchs für Franziska Weidinger Priorität hat, machte sie beim Besuch der Berufsmesse „Chance“ in Halle (Saale) deutlich. Die Justizministerin informierte persönlich interessierte Messebesucher über Karrieremöglichkeiten im Justizvollzug. Weidinger bedankte sich auch bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die sich um die Nachwuchsrekrutierung kümmern und lobte, dass die Teams der Justiz regelmäßig im ganzen Land bei Berufs- und Ausbildungsmessen, in Schulen sowie weiteren Veranstaltungen präsent sind.

Quelle & Bilder: Ministerium für Justiz und Verbraucherschutz