Nur noch 100 Tage bis zur zweiten Q Berlin Questions Konferenz

0
254
Nur noch 100 Tage bis zur zweiten Q Berlin Questions Konferenz.
Mit Q Berlin Questions hat Berlin eine eigene internationale Konferenz entwickelt, auf der die wichtigen Fragen der Zeit diskutiert werden.

(socialON) Nur noch 100 Tage bis zur zweiten Q Berlin Questions Konferenz. Dialog zu den zentralen Fragen der Gegenwart am 16. und 17. November. Rund 400 nationale und internationale Teilnehmer im ewerk Berlin erwartet. Exkursionen in die Stadt bieten Anknüpfungspunkte zu Konferenz-Inhalten.

Q Berlin Questions Konferenz am 16. und 17. November

Wie begegnen wir den aktuellen globalen Herausforderungen? Wie bringen wir unsere sozialen, wirtschaftlichen und persönlichen Bedürfnisse in Balance? Auf der zweiten Q Berlin Questions Konferenz am 16. und 17. November sprechen zwölf internationale Top-Speaker zu Themen wie kulturelle Identität, soziale und wirtschaftliche Gerechtigkeit sowie zur rasanten technologischen Entwicklung und den damit verbundenen ethischen Fragen.

Q Berlin Questions bringt Experten mit unterschiedlichen Erfahrungen und Ideen zusammen: Bruce Sterling, US-amerikanischer Science-Fiction-Autor und Journalist, ist bekannt für seine Bücher zum Cyberspace und der Entwicklung des Internets. Die saudi-arabische Aktivistin und Comedian Hatoon Kadi erlangte Aufmerksamkeit durch ihre erfolgreiche YouTube-Sendung, in der sie einen satirischen Blick auf das Alltagsleben in ihrer Heimat wirft. Valerii Plotnikov ist führender russischer Biologe vom Institut zur Erforschung der Mammutfauna. Die Speaker bieten in ihren Impuls-Vorträgen neue Perspektiven auf die Fragen der Zeit. Rund 400 nationale und internationale Teilnehmer, darunter Akteure aus Politik und Wirtschaft, Wissenschaftler und Künstler, werden im ewerk Berlin erwartet.

Exkursionen in die Kieze der Stadt

Neben Vorträgen, Diskussionen und Performances sind geführte Touren durch die Kieze der Stadt ebenfalls Bestandteil von Q Berlin Questions. Die Vor-Ort-Recherchen und Besuche ausgewählter Institutionen stellen Anknüpfungspunkte zu den Konferenz-Inhalten her. Im Anschluss bieten private Mittagessen mit Berliner Persönlichkeiten aus Gesellschaft, Wissenschaft und Kultur die Möglichkeit zum intensiveren Austausch.

Berlins Markenprofil im Kongress-Bereich weiter schärfen

Mit Q Berlin Questions hat Berlin eine eigene internationale Konferenz entwickelt, auf der die wichtigen Fragen der Zeit diskutiert werden. Die Konferenz feierte im Oktober 2017 ihre erfolgreiche Premiere im Schiller Theater. Teilnehmer aus mehr als 60 Nationen reisten in die deutsche Hauptstadt. Q soll Berlin im internationalen Umfeld noch stärker als Ort der Toleranz und des offenen Diskurses positionieren. Ziel ist es, Berlins Rolle als Austragungsort für innovative Konferenzen zu stärken. Q Berlin Questions wurde von visitBerlin initiiert. Organisator ist die red onion GmbH aus Berlin, die bereits vielfältige Erfahrungen im Bereich der TED-Konferenzen sammeln konnte.

Karten sind ab 460 Euro erhältlich unter www.q.berlin. Bis zum 31. August werden die Tickets zum vergünstigten Preis angeboten.

visitBerlin

„Die Welt für Berlin begeistern.“ Mit dieser Mission wirbt die Berlin Tourismus & Kongress GmbH, die unter der Marke visitBerlin agiert, seit 1993 weltweit für die deutsche Hauptstadt als Tourismus- und Kongressmetropole. Berlin ist so gut besucht wie nie zuvor. Im Jahr 2017 übernachteten rund 13 Millionen Gäste mehr als 31 Millionen Mal in der Stadt. Auch als Kongressdestination ist Berlin sehr gefragt: Die deutsche Hauptstadt positioniert sich seit mehr als zehn Jahren unter den Top 5 im Ranking der internationalen Verbändekongresse. Als Reiseveranstalter bietet das privatwirtschaftliche Unternehmen Hotelübernachtungen an und ist Herausgeber des offiziellen Touristentickets, der Berlin WelcomeCard. visitBerlin betreibt die Berlin Tourist Infos und das Berlin Service Center, das unter 030-25 00 25 erreichbar ist. Auf visitBerlin. de, Berlins offiziellem Reiseportal, finden Berlin-Besucher alle Informationen rund um ihre Reise nach Berlin. Mehr über visitBerlin unter about. visitBerlin. de

visitBerlin / Berlin Tourismus & Kongress GmbH
Pressestelle
Am Karlsbad 11, D-10785 Berlin
Pressekontakt
Christian Tänzler, Pressesprecher
T: +49 (0)30 26 47 48 – 912
Christian.Taenzler@visitBerlin.de
presse. visitBerlin. de

Quelle: Pressemitteilung der Berlin Tourismus & Kongress GmbH vom 8. August 2018.
Bildquelle: pixabay.com