Kick-off zum Jahresbeginn 2018: GCB stellt sich für die Zukunft auf

0
188
GCB 2018
Kick-off zum Jahresbeginn 2018: GCB stellt sich für die Zukunft auf

(socialON) Kick-off zum Jahresbeginn 2018: GCB stellt sich für die Zukunft auf. Neben den zentralen Handlungsfeldern Internationalisierung und Digitalisierung fokussiert das GCB German Convention Bureau e.V. jetzt verstärkt auch den nationalen Markt.

Wie bereits zur Mitgliederversammlung 2017 beschlossen, startet das GCB ins Jahr 2018 mit der strategischen Erweiterung „GCB@home“. Neben den Handlungsfeldern Internationalisierung und Digitalisierung nimmt das GCB nun verstärkt auch den nationalen Markt in den Blick. In diesem Rahmen bietet das GCB jetzt zusätzlich zu den Maßnahmen in den internationalen Märkten neue nationale Leistungen und Produkte, wie zum Beispiel mehr Fortbildungsmöglichkeiten an. „Neben den Bereichen Veranstaltungen, Kommunikationsmaßnahmen sowie Marktforschung und Analysen bildet der Bereich Beratung und Fortbildung nun die vierte Säule im Leistungsportfolio des GCB“, erläutert GCB-Geschäftsführer Matthias Schultze.

Kontinuierliche Weiterentwicklung der Organisationsstruktur beim GCB

Zum Jahresbeginn 2018 hat sich das GCB German Convention Bureau e.V. auch intern neu aufgestellt. Für die Abteilung „Marketing & Strategy“ übernimmt Ursula Winterbauer die Position des „Director of Marketing & Strategy“, unterstützt wird sie dabei von Sara Parr, „Deputy Director of Marketing & Strategy, Content Marketing & Digital Channels“. Im Bereich Verwaltung und Finanzen steht Sarah Esch als „Deputy Director of Administration & Finance, Education & Membership“ Michael Heidrich zur Seite, dem „Director of Administration & Finance, Executive Director“ des GCB.

Zur nationalen Marktbearbeitung und zum Ausbau der digitalen Kommunikation wurden neue Stellen geschaffen, um den zusätzlichen Aufgaben und Zielen gerecht zu werden.
Das gesamte Team aus Frankfurt und den GCB Außenstellen in New York und Peking startete im Januar mit einem Kick-off Meeting im Konferenzhotel Lufthansa Seeheim ins Jahr 2018. Zwei Tage lang wurden mit der World Café Methode die aktuellen Themen aber auch Herausforderungen der Zukunft diskutiert.

Aufgabe des GCB German Convention Bureau e.V. ist es, die Positionierung Deutschlands als eine weltweit führende und nachhaltige Kongress- und Tagungsdestination zu sichern und weiter auszubauen.  Als Impulsgeber für Innovationsthemen in der Tagungs- und Kongressbranche bietet das GCB seinen Mitgliedern hochwertige Marktforschungsdaten. Durch die Entwicklung von zielgruppenspezifischen Marketingaktivitäten ist das GCB in den internationalen Märkten sowie national präsent und fördert die Mitglieder und Partner bei der Vermarktung ihres Angebotes.

Rund 170 Mitglieder repräsentieren über 430 Betriebe und zählen zu den führenden Hotels, Kongresszentren, Locations, städtischen Marketingorganisationen, Veranstaltungsagenturen sowie Dienstleistern aus der deutschen Tagungs- und Kongressbranche. Als Strategische Partner unterstützen die Deutsche Lufthansa, Deutsche Bahn und die DZT Deutsche Zentrale für Tourismus die Arbeit des GCB. Preferred Partner des GCB sind die KONGRESSHALLE am Zoo Leipzig – Partner der Kongressinitiative do-it-at-leipzig und die Maritim Hotels. Das CongressForum Frankenthal, Dresden.Convention, das ICS Internationales Congresscenter Stuttgart / Messe Stuttgart sowie das Sheraton Frankfurt Airport Hotel & Conference Center unterstützen das GCB als Mitglieder im Focus 2018.

Online-Suche nach Tagungskapazitäten, Newsletter, Deutschland-Guide, Informationen zu Green Meetings, einen CO2-Rechner für Veranstaltungen und vieles mehr unter www.gcb.de.

GCB German Convention Bureau e. V.
Kaiserstr. 53
60329 Frankfurt
Deutschland/Germany
Tel: +49 69 24 29 30-18
Fax: +49 69 242930-26
Mobil: +49 151 24133696
E-Mail: mailto:pacher@gcb.de
Internet: http://www.gcb.de

Quelle: Pressemitteilung GCB German Convention Bureau e. V. vom 22.02.2018.
Bildquelle: GCB German Convention Bureau e. V.